Neujahrsempfang der Erfurter PIRATEN

[Foto: Roland Spitzer]

[Foto: Roland Spitzer]

Die PIRATEN des Kreisverbandes Erfurt haben für den 24. Januar Gäste und Mitglieder zu ihrem ersten Neujahrsempfang in das Erfurter Kunsthaus geladen. Aber nicht nur der Start in das
kommende Jahr war der Anlass für diesen Empfang, der zukünftig in jedem Jahr durchgeführt werden soll. In diesem Januar begehen die Erfurter PIRATEN auch ihr 3-jähriges  Gründungsjubiläum des Kreisverbandes.

Hier können die Erfurter PIRATEN auf eine interessante und wechselvolle Geschichte zurück blicken. Wurden sie als neue politische Kraft in der Landeshauptstadt eher zögernd wahrgenommen, veränderte sich dies auch mit der wachsenden Popularität im Bund. So traten die Piraten im vergangenen Jahr mit einem eigenen Kandidaten zur Wahl des Oberbürgermeisters an und konnten auf Anhieb ein sehr respektables Ergebnis von 5,5% mit ihrem Kandidaten Peter Brückner erzielen.

Auch wenn die Piraten noch nicht im Stadtrat vertreten sind, waren sie stets bemüht, ihr politisches Gewicht in der Kommunalpolitik geltend zu machen. Dies geschah unter anderem im Rahmen einer intensiven außerparlamentarischen Zusammenarbeit mit den in Erfurt vertretenen Parteien und Organisationen, welche sich demokratisch in den politischen Alltag einbringen. Aber auch mit Anfragen an das Stadtparlament versuchten die Erfurter PIRATEN immer wieder auf besondere Probleme der Stadt zu verweisen und Lösungen für diese anzuregen.

Doch auch die Straße war für die PIRATEN kein Tabu. Um nicht nur bei den Politikern gehör zu finden, sondern auch mit der Absicht, die Bürgerinnen und Bürger der Stadt auf bestehende Missstände aufmerksam zu machen fanden zahlreiche Demonstrationen statt, welche von den PIRATEN initiiert wurden. Im Vordergrund standen dabei selbstverständlich Themen, welche Piraten besonders am Herzen liegen. Proteste gegen ACTA, die GEMA Reform oder auch INDECT seinen hier nur als Beispiele genannt.

Dass die PIRATEN nicht nur eine Partei des Internets sind, bewiesen sie auch durch viele Aktionen zur Wahrung der gleichberechtigten Teilhabe in der Stadt und der Gesellschaft. Aktiv engagierten sie sich beispielsweise gegen die Kürzung der finanziellen Förderung sozialer Projekte in der Landeshauptstadt.

Gemeinsam mit ihren Gästen aus den politischen Parteien und gesellschaftlichen Organisationen und dem Oberbürgermeister der Stadt Erfurt, Herrn Bausewein stimmten sich die PIRATEN auch auf das kommende Jahr ein, welches seinen Höhepunkt in der Bundestagswahl im Herbst finden wird. Auch wenn die anwesenden Vertreter der verschiedenen politischen Parteien ebenso wie die PIRATEN bestmögliche Ergebnisse zu dieser Wahl erzielen möchten, so war man sich in den persönlichen Gesprächen auch einig, dass es hier um einen Wettbewerb der besseren Ideen und Konzepte gehen wird. Dabei ist der demokratische Umgang miteinander die beste Basis, um Menschen dazu zu bewegen, im Herbst durch ihre Stimmabgabe an der Gestaltung der Gesellschaft mitzuwirken. Dass auf den Kreisverband Erfurt viel Arbeit zukommen wird, wissen auch die Erfurter sehr genau und so nutzten sie gleich die Möglichkeit sich bis weit nach dem offiziellen Ende des Neujahrsempfanges zu politischen Themen zu beraten.

Mehr Bilder des Neujahrsempfanges gibt es unter http://piratenbilder.xobor.net/g17-Neujahrsempfang-KV-Erfurt.html


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *