Erfurter PIRATEN beraten zu kommunalpolitischen Themen

Zahlreiche Anträge zu kommunalpolitischen Themen stehen im Mittelpunkt des Kreisparteitages der Erfurter PIRATEN

Am kommenden Samstag, dem 17. November, findet der zweite Kreisparteitag der Erfurter PIRATEN im Bürgerhaus in Erfurt – Schmira statt.

Es ist ein gewaltiger Aufgabenberg, den die PIRATEN des Erfurter Kreisverbandes ab 12:00 Uhr bewältigen wollen. Insgesamt 50 Anträge liegen dem Gremium zur Abstimmung vor. Neben
Anträgen zur Änderung der Satzung sind es vor allem Anträge zur Entwicklung der kommunalen Aktivitäten, welche den Kreisparteitag dominieren werden.

„Die Themenpalette erstreckt sich von der Verbesserung des öffentlichen Verkehrswegenetzes über die Erweiterung des Bildungsangebotes bis hin zu einer erhöhten Transparenz der Verwaltung in der Landeshauptstadt“, erklärt Tim Staupendahl, Vorsitzender des Erfurter Kreisverbandes. „Entstanden sind viele Anträge auf dem Plenum, das wir im vergangenen Monat abgehalten haben. Nun hoffen wir, dass sich noch mehr Erfurter Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit uns für nachhaltige Verbesserungen des Lebens in Erfurt einsetzen werden.“

„Zur Teilnahme am Kreisparteitag sind selbstverständlich auch interessierte Erfurter eingeladen. Auch wenn diese nicht stimmberechtigt sind, so sind doch Meinung und Sachverstand aller
Bürgerinnen und Bürger gefragt“ ergänzt Roland Spitzer, stellvertretender Vorsitzender der Erfurter PIRATEN.

Der Parteitag wird voraussichtlich bis 18:30 Uhr dauern, wobei das Ziel darin besteht, alle gestellten Anträge abzuarbeiten. Damit ist es durchaus möglich, dass der Parteitag bis in die  Abendstunden andauert.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *