Gemeinsam bereit zum Entern des Erfurter Rathauses – „Weil Erfurt mehr kann und mehr verdient hat“

Das Interview wurde von Falko Windisch, Vorsitzender der PIRATENPARTEI Erfurt, und Daniel Stassny, FREIE WÄHLER Erfurt e.V., per Mail geführt. 

Daniel Stassny ist seit dem 27.01.2018 gemeinsamer Kandidat beider Parteien für die Oberbürgermeisterwahl am 15. April 2018 in Erfurt. Bereits seit drei Jahren gibt es eine sachorientierte und auf gegenseitigem Vertrauen basierende Zusammenarbeit als sogenannte BUNTE FRAKTION im Stadtrat Erfurt mit Stassny als Fraktionsvorsitzendem. 

Wie bist Du zur Politik gekommen?

Stassny: Erfurt ist meine Heimatstadt, ich bin hier geboren, aufgewachsen und möchte nirgends lieber leben als in dieser Stadt, eine echte Puffbohne also. Über viele Jahre habe ich die Entwicklung der Stadt als Bürger beobachtet, oft ertragen und viel geschimpft. Vor allem haben mich Postengeschacher, Selbstversorgung und fehlende Sachkompetenz gestört. Aus diesem Grund habe ich mich 2009 dazu entschlossen, kommunalpolitisch aktiv zu werden, nur fand ich im bestehenden Parteiensystem keine Heimat. Zu ideologisch, festgefahrene Strukturen, Hörigkeit gegenüber Land und Bund und fehlende Unabhängigkeit waren die Gründe.

Bei den Freien Wählern Erfurt fand ich, was ich suchte – eine Wählervereinigung, welche in einem Verein aufging, der einzig kommunalpolitisch tätig ist. Die Entwicklung der Stadt, kompetente und sachorientierte Arbeit und die Einbindung der Bürger*innen in die kommunalpolitischen Prozesse standen und stehen ganz oben auf der Agenda des Vereins.

Was ist Dein wichtigster Leitsatz/ Ethischer Wert in der Politik?

Stassny: Ehrliche, sachorientierte und gerade auf kommunaler Ebene eine parteiübergreifende Arbeit.

Warum willst Du als OB antreten?

Stassny: Weil Erfurt mehr kann und mehr verdient hat. Als freier Oberbürgermeister dieser Stadt möchte ich Erfurt weiterentwickeln, hin zu einer wachsenden Stadt mit einer modernen, am Bürger orientierten Verwaltung, in der die Mitarbeiter*innen gerne arbeiten. Eine Stadt, in der sich die Ortsteile mitgenommen und eingebunden fühlen und am Wachstum der Stadt ebenso partizipieren wie die Kernstadt. Das Verständnis für Bürgerbeteiligung sollte den veränderten Ansprüchen der Bürger*innen im 21. Jahrhundert gerecht werden. Um gerade kulturellen und sozialen Akteuren Planungssicherheit zu geben, braucht Erfurt einen verlässlichen und soliden Haushalt, der Investitionen im benötigten Rahmen zulässt (regelmäßig und nicht nur kurz vor Wahlen – ich muss nicht auf Landtags- oder Bundestagswahlen Rücksicht nehmen) und Satzungen und Verordnungen, die der Kunstszene, dem Breitensport und den Erfurter Unternehmern*innen die Möglichkeit geben, sich in dieser Stadt zu entfalten – frei und unbürokratisch.

Was sind Deine wichtigsten Kernthemen?

Stassny: Meine wichtigsten Themen sind bezahlbarer Wohnraum durch entsprechende Baulandmodelle und Vorschriften; bedarfsgerechter ÖPNV, vor allem auch für die Ortsteile; reale Bürgerbeteiligung; Unterstützung  und Förderung für Erfurter Unternehmen; gleichberechtigte und eingebundene Ortsteile; Raum und Unterstützung für Subkultur und Breitensport.

Was willst Du anders machen als der derzeitige Amtsinhaber?

Stassny: Schon allein die Tatsache, ein Oberbürgermeister ohne eigene Mehrheit im Stadtrat zu sein, fordert von mir so gut zu arbeiten, dass ich mit wechselnden Mehrheiten und einem Stadtrat, der sich endlich wieder den Bürgern verpflichtet fühlt, Erfurt gestalten kann. Sach- und Fachkompetenz müssen die einzige Entscheidungskomponente in Verwaltung und Stadtrat sein!

Werden wir von Dir als Musiker ein Solo vom Erfurter Rathausbalkon hören, falls du gewinnst?

Stassny: Ein Solo vielleicht nicht, aber auch als Oberbürgermeister wird Musik einen großen Platz in meinem Herzen einnehmen. Als Mitglied der Stadtharmonie Erfurt sowie der Crazy Sunglasses möchte ich auch weiterhin musizieren und falls es meine Mitmusiker wünschen, auch gern als Conférencier auftreten. Soviel Zeit muss sein.

Vielen Dank und wir sehen uns in der Stichwahl!

PIRATEN Erfurt
vorstand@piraten-erfurt.de

Für weitere Informationen in Erfurt wenden Sie sich bitte an:
Falko Windisch
falko.windisch@piraten-erfurt.de


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Geoblocking abschaffen!

das ist ein bild