Barrierefrei trotz Havarie

Bild: CC BY-NC
Am Mittwoch, den 30. März 2016, übergab die Stadtratsfraktion Freie Wähler/FDP/Piraten zwei transportable Rampen auf dem Betriebshof in der Magdeburger Allee an die EVAG.
Die Rampen werden in den Einsatzfahrzeugen der EVAG platziert und sollen die einfache Evakuierung von Elektrorollstuhlfahrern aus Straßenbahnen bei einer Havarie auf offener Strecke ermöglichen. Diese konnten bisher eine Bahn erst verlassen, wenn sie an einer entsprechend ausgebauten Haltestelle angekommen war.
Die Übergabe geht auf die Initiative des stellvertretenden Vorsitzenden der Piraten Erfurt  Markus Walloschek zurück, der die Fraktion als sachkundiger Bürger im Sozialausschuss der Stadt vertritt sowie stellvertretender Vorsitzender des Behindertenbeirates von Erfurt ist. Er selbst war bereits einmal 45 Minuten in einer havarierten Bahn eingeschlossen.
Solche Wartezeiten gehören dank des Einsatzes der Fraktion nun der Vergangenheit an.
Unbenannt

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *